Download e-book for iPad: Aktienprognosen zur Portfolio-Optimierung by Stefan Marx

By Stefan Marx

ISBN-10: 3322914844

ISBN-13: 9783322914842

ISBN-10: 3824464047

ISBN-13: 9783824464043

Den Erfolg eines Aktienportfolios bestimmt die zukünftige Wertentwicklung der aufgenommenen Aktien, die zum Investitionszeitpunkt jedoch nur schwer abzuschätzen ist. Methoden der Zeitreihenanalyse sind ein wichtiges Hilfsmittel, um Informationen über die Wertentwicklung, die Genauigkeit der Vorhersage und über Abhängigkeiten zwischen den Aktien zu ermitteln. Stefan Marx verknüpft die Portfolio part Theorie mit der Zeitreihenanalyse und erreicht dadurch, daß die zur Portfolio-Optimierung benötigten Parameter durch zeitreihenanalytische Methoden zur Verfügung gestellt werden. In diesem Zusammenhang stellt der Autor die benötigten Grundlagen aus der Entscheidungstheorie dar und berechnet exemplarisch optimale Portfolios für verschiedene Risikoeinstellungen.

Show description

Read or Download Aktienprognosen zur Portfolio-Optimierung PDF

Similar german_10 books

Get Kognition im Umraum PDF

Wie werden räumliche Informationen in Situationen verarbeitet, in denen sich der Akteur in einer realen, vorgestellten oder simulierten Umgebung aufhält oder bewegt? Welchen Beitrag leisten visuelle, auditive, vestibuläre und andere Systeme zur Orientierung im Raum? Wie wird die Rauminformation im Gedächtnis repräsentiert und über fortgesetzte Eigenbewegungen aktualisiert und integriert?

Extra resources for Aktienprognosen zur Portfolio-Optimierung

Sample text

Entscheidungstheorie Präferenzwert an. 2. Satisfizierung Durch die gewählte Aktion sollte ein bestimmter Präferenz wert mindestens erreicht werden. Allen Aktionen gegenüber, die diesen Mindestwert erreichen oder überschreiten, ist der Entscheider indifferent. 3. Maximierung Die Aktion mit dem größtmöglichen Präferenzwert wird als optimale Aktion betrachtet. 4. Minimierung In diesem Fall wird der kleinste Präferenzwert unter allen Aktionen vorgezogen. Alle Optimierungkriterien können jedoch durch eine Maximierungsvorschrift dargestellt werden.

Eine allgemeine Bewertungsfunktion R. Die Zuordnung erfolgt entsprechend der Präferenzordnung des Entscheidungsträgers. Es muß gelten: ak ~ ai ~

Als ein weiteres Problem erweist sich, daß nicht alle Zufallsvorgänge in großer Zahl oder überhaupt wiederholbar sind. Dies gilt zum Beispiel für wirtschaftliche Vorgänge. Wie können in solchen Fällen die Wahrscheinlichkeiten ermittelt werden? Die beiden bisher vorgestellten Wahrscheinlichkeitsbegriffe beruhen auf objektiven Beobachtungen und Messungen. Daneben existieren subjektive Wahrscheinlichkeiten. Diese sind Ausdruck individueller Einschätzungen bezüglich des Eintretens bestimmter Ereignisse.

Download PDF sample

Aktienprognosen zur Portfolio-Optimierung by Stefan Marx


by David
4.0

Rated 4.79 of 5 – based on 16 votes