Read e-book online Bildung als Bedrohung?: Zur Grundlegung einer Sozialen PDF

By Friedrich Schönweiss

ISBN-10: 3322834050

ISBN-13: 9783322834058

ISBN-10: 3322834069

ISBN-13: 9783322834065

Thema der vorliegenden Arbeit ist das challenge der individuellen und gesell schaftlichen Bewaltigung eines neuen Bildungs- und Sozialisationsideals: Sich das Attribut "Personlichkeit" wirklich zu verdienen und tiber Selb standigkeit wie tiber eine Fertigkeit verfiigen zu konnen, scheint heute zu so etwas wie einer Kulturtechnik geworden zu sein. Betrachtet guy den neuen Anspruch, mit dem sich Kinder wie Eltem, Lehrer wie Bildungsplaner, Gewerkschaften wie Arbeitgeber, Sozialarbeiter wie Therapeuten konfrontiert sehen, etwas genauer, so stellt sich rasch heraus, daB nicht allein deshalb bereits von einer, historischen likelihood fUr das Individuum" gesprochen werden kann, weil zwischenzeitlich etwas angestaubte humanistische Bildungsideale wie Selbstandigkeit, Personlich keit und Autonomie wieder zum letzten Kriterium fUr das Gelingen von Bildungsprozessen geworden sind - auch und gerade bei jenen, die aus ihrer grundsatzlichen Skepsis gegentiber Bildung nie ein Hehl gemacht haben. (Bei einigen Industrie-und Handelskammem wird bereits uberlegt, wie die genannten "Fahigkeiten" priifungstechnisch umsetzbar seien.) Zu deutlich wird bei naherer Betrachtung der aktuellen Diskussion urn Bildung und ("Schltissel"-)Qualifikationen der Charakter eines kaum erfull baren Anspruchs. Das Individuum hat sich als autonom handlungsflihige, souverane Personlichkeit zu erweisen, ohne daB ihm jemand ausreichende Hilfestellung bOte oder zu erklaren vermochte, wie denn die Annaherung an dieses excellent gelingen konnte. Umfassende Selbstverantwortlichkeit fUr den eigenen EntwicklungsprozeB bedeutet zunachst einmal, weitgehend aile in gelassen zu werden.

Show description

Read or Download Bildung als Bedrohung?: Zur Grundlegung einer Sozialen Pädagogik PDF

Best german_10 books

Kognition im Umraum - download pdf or read online

Wie werden räumliche Informationen in Situationen verarbeitet, in denen sich der Akteur in einer realen, vorgestellten oder simulierten Umgebung aufhält oder bewegt? Welchen Beitrag leisten visuelle, auditive, vestibuläre und andere Systeme zur Orientierung im Raum? Wie wird die Rauminformation im Gedächtnis repräsentiert und über fortgesetzte Eigenbewegungen aktualisiert und integriert?

Extra info for Bildung als Bedrohung?: Zur Grundlegung einer Sozialen Pädagogik

Example text

Die Entstehung eines neuen Beschaftigtenideals H - eine moderne Zauberjormel Schon friih wurde die Debatte urn die padagogischen Antworten, die die Arbeitswelt heute herausfordert, wesentlich von einem Schlagwort bestimmt: 1m Begriff der Schliisselqualifikation fand die modeme Bildungsdebatte ihren Dreh- und Angelpunkt. Nahezu jeder Definitionsversuch, jegliche Befassung mit den "Herausforderungen der Zukunft" und der Problematik von "Bildung 2000" ging ganz selbstverstandlich davon aus, es habe vor allem urn eine nahere Fassung und iiberzeugendere Prazisierung dieses Begriffs zu gehen, den Mertens, Leiter des der Bundesanstalt fUr Arbeit angeschlossenen Instituts fUr Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (lAB) bereits 1974 in die Diskussion eingefUhrt hatte.

36) Es ging Mertens also urn die Emanzipation der Qualifikationsforschung von der Funktion, von der Notwendigkeit einer standigen Reflexion auf den immer schnelleren Wandel der beruflichen Anforderungen. Demgegeniiber ist Ausgangspunkt der aktuellen Debatte zunachst die geanderte Funktion. Die heutige Welt der Berufe, die konkrete "Praxis von Arbeitsverrichtungen" scheint nach einem Individuum zu rufen, das sich auf immer neue Situationen und Herausforderungen einzustellen vermag. In diesem Licht erscheint die Mertenssche Vorgabe immer noch als ebenso attraktiv wie aktuell (was angesichts der fUr Bildungsinitiativen normalerweise in Rechnung zu stellenden Verfallszeit immerhin bemerkenswert ist).

Mit einigem Unbehagen resiimiert er: "Was ist nun aus den damaligen Anst6Ben geworden? EigentIieh nieht sehr viel mehr als eine abstrakte Diskussion, viel verbale Zustimmung mit wenig Umsetzung, iiberhaupt wenig Handfestes ... Die eurrieularen und didaktisehen Detailfragen wurden andiskutiert; einige haben sieh den Kopf iiber diese Teufel im Detail zerbroehen. " (Mertens 1988, S. ). Aber konnte es nieht sein, daB der unbefriedigende VerIauf der Diskussion seinen Grund weniger in sehliehten Versaumnissen hat als in der Spezifik des Qualifikationsideals, das mit dem Begriff der Sehliisselqualifikation formuliert wird?

Download PDF sample

Bildung als Bedrohung?: Zur Grundlegung einer Sozialen Pädagogik by Friedrich Schönweiss


by Paul
4.5

Rated 4.99 of 5 – based on 21 votes