Download PDF by Wirtschaftsprüfer Dr. R. Zirwas, Dr. P. Buchholz (auth.): Das Genossenschaftliche Prüfungswesen. Grundzüge des

By Wirtschaftsprüfer Dr. R. Zirwas, Dr. P. Buchholz (auth.)

ISBN-10: 3642519369

ISBN-13: 9783642519369

ISBN-10: 3642519989

ISBN-13: 9783642519987

Show description

Read Online or Download Das Genossenschaftliche Prüfungswesen. Grundzüge des Genossenschaftlichen Prüfungs- und Berufsrechts PDF

Best german_7 books

Download e-book for kindle: Säkularisierung und Resakralisierung in westlichen by Mathias Hildebrandt, Manfred Brocker, Hartmut Behr

Für die Beschreibung des Verhältnisses von Politik und faith und des Weges der westlichen Gesellschaften in die Moderne bleibt der Begriff der Säkularisierung unverzichtbar. Einer einseitigen Säkularisierungsthese kann aber sowohl empirisch als auch theoretisch widersprochen werden. Die Autoren dieses Bandes beleuchten deshalb aus ideen- und begriffsgeschichtlicher Perspektive die ambivalente Beziehung von Politik und faith.

Additional info for Das Genossenschaftliche Prüfungswesen. Grundzüge des Genossenschaftlichen Prüfungs- und Berufsrechts

Sample text

Fern• :proUfeme gelöft tu erben: 1. 8iefe, einen möglicf)ft tueitgef)enben i,ßrüfung5erfolg ficf)er• &ufteUen. 2. Beilegung einer getui]ien gefe~licf)en 2Iutorität unb 21u5ftattung mit WCad)tmitteln. 3. Beftimmungen über getuil\e Oualifitation5erforberniHe für bie· jenigen i,ßrüfer, bie ba5 i,ßrüfung5tue]en innerf)alb ber ~erbänbe &u leiten f)atten. :tlie]e S'rern:probfeme fotuie ba5 in ber ~erorbnung tlom 21. mtober 1932 über bie metli]ion aufgeftente i,ßrogramm f)aben im ßuge be5 @efete5 tlom 30.

L)as &efe~ bringt grunbfä~lid) burd) @:infü~rung ber Oualifilation bes "genoffenfd)aftiid)en ~irtfd)aftsj;Jtüfets1 , eine »legelung bes ~efä~i~ gungsnad)tueifes. 5. agen er• 0toingen 0u fönnen. ung, bie bas genojfenfd)aftlid)e ~rüfungstoefen butd) @:tian biefer ~eftimmungen genommen ~at, ift infofern interefiant, als ber nun~ me~r befte~enbe 2l:nfd)Iuß0tuang für bie &enoifenfd)aften unb bie @:rtoeite~ rung bet IDlad)tbefugnifie bet ~erbänbe gegenübet ben &enoifenfd)aften eigentlid) ben ftü~et 13on 6d)ui 0 e~'l)eiiM d) unb ben &enojfenfd)aftsl3er~ bänben 13ertretenen &runbauffaifungen toibetfj;Jtid)t.

Tlie]e S'rern:probfeme fotuie ba5 in ber ~erorbnung tlom 21. mtober 1932 über bie metli]ion aufgeftente i,ßrogramm f)aben im ßuge be5 @efete5 tlom 30. Dftober 1934 &ur 12{0änberung be5 @enoJien]cf)aftsgefe~e5 if)re 2ö]ung gefunben. :tlurd) bie]e5 @e]e~ ttJerben eine meif)e tlon 2üden gefcf)IoHen unb beftef)enbe 6cf)tuierigfeiten befeitigt. ~runbfii\llidje ~ebeutung bes Uleformgefetes. :tlie S'rern:puntte bie]et 9Ceuregefung finb fofgenbe: 1. :tlie \,ßtüfung5:pf1icf)t tuirb tlerfcf)ärft, unb ber Umfang ber tlor&u· nef)menben i,ßrüfung io ettueitett, ba~ e5ficf) nunmef)r um eine umfalfenbe me~:~ifion f)anbelt, bie ficf) fotuof)f auf bie CMefcf)äft5einricf)tungen unb bie CMefcfJäft5füf)rung ber @enoffenfdJaft af5 aucf) auf bie ~eftfteUung bet ~er• mögen51age unb ber ttJittidJaftHcf)en ~erf)ältnilfe etfttecfen mu~.

Download PDF sample

Das Genossenschaftliche Prüfungswesen. Grundzüge des Genossenschaftlichen Prüfungs- und Berufsrechts by Wirtschaftsprüfer Dr. R. Zirwas, Dr. P. Buchholz (auth.)


by Ronald
4.0

Rated 4.55 of 5 – based on 50 votes