Read e-book online Die Tumoren der Pinealisregion PDF

By Erwin Schindler, L. Diethelm, M. Samii

ISBN-10: 3642932975

ISBN-13: 9783642932977

ISBN-10: 3642932983

ISBN-13: 9783642932984

Mit einem Geleitwort von Diethelm, L.; Samii, M.

Show description

Read or Download Die Tumoren der Pinealisregion PDF

Best german_8 books

Download e-book for kindle: Kreislauffunktion in William Harvey’s Schriften by Walter L.v. Brunn

Ergebnisse der vorliegenden Studie wurden am 22. eleven. 1962 im Leibnizkolleg und am 12. 7. 1965 im Medizinisch-Naturwissenschaftlichen Verein, beide Tiibin gen, vorgetragen. Die Untersuchung geht nicht auf die Entdeckungsgeschichte des Kreislaufs ein. Sie beschaftigt sich vielmehr erstens mit jener biologischen Energetik, die HARVEY im AnschluB an antike Vorbilder entwickelt hat.

New PDF release: Das gespiegelte Universum: Links, rechts — und der Sturz der

"Das Jahr 1957 struggle vielleicht eines der aufregendsten in der Ge­ schichte der Kernphysik" - so schreibt D. Y. Bugg in der Besprechung eines Buches über Betazerfall within the New Scientist am sixteen. August 1962. "Zu Anfang jenes Jahres ging es wie ein Lauffeuer von hard work zu hard work, daß die Parität nicht erhalten bleibt.

Extra info for Die Tumoren der Pinealisregion

Sample text

Mitarb. 1980). Steinbok u. Mitarb. (1977) berichten iiber Pineozytome, die klinisch durch wiederholte Subarachnoidalblutungen in Erscheinung getreten sind. Eine raumfordernde Blutung eines Pineozytoms (kombiniert mit Gangliogliom) wird von Burres u. Hamilton (1979) mitgeteilt. Kalkeinlagerungen im Tumorgewebe finden Herrick u. Rubinstein (1979) bei zwolf von 28, Koide u. Mitarb. (1980) bei drei von zwolf Pinealiszelltumoren. Differenzierung. Pineo bias tome diirften ebenso haufig vorkommen wie Pineozytome - von 21 von Russell u.

Ventrikels und in daran grenzenden Regionen (diese Tumoren werden im neueren Schrifttum als supraselHire Germinome bezeichnet). Manchmal entwickelt sich ein Germinom im Seitenventrikel oder in der Hemisphare. Kleinsasser u. Kloss (1958) berichten iiber einen solchen Tumor im Okzipitallappen, Tanaka u. Ueki (1979) und Nguyen u. Mitarb. (1981) iiber Germinome im Frontallappen; die Tumorserie von Onoyama u. Mitarb. (1979) enthalt zwei frontale Germinome; Sano (1976a) erwahnt ein parietales Germinom.

Die Haufigkeit der Teratome der Pinealisregion gab AniaB zu erwahnenswerten Theorien. Askanazy nimmt bereits 1906 heutige Kenntnisse vorweg, indem er die Ansicht vertritt, daB intrakranielle Teratome "im extrauterinen Leben aus einem hier retinierten friihembryonalen Keime hervorgewachsen" sind. Marburg (1909) meint, Teratome der Pinealisregion entstiinden aus Rudimenten des Parietalauges. Dagegen argumentiert Boehm (1919), der sich "mehr der Theorie Askanazys von der Keimversprengung anschliessen" mochte.

Download PDF sample

Die Tumoren der Pinealisregion by Erwin Schindler, L. Diethelm, M. Samii


by Ronald
4.1

Rated 4.44 of 5 – based on 18 votes