New PDF release: Gellerts Briefpraxis und Brieflehre: Der Anfang einer neuen

By Rafael Arto-Haumacher

ISBN-10: 3322900169

ISBN-13: 9783322900166

ISBN-10: 3824441799

ISBN-13: 9783824441792

Wer sich wissenschaftlich mit Gellert beschaftigt, steht - zumindest im second noc- vor einem 'Problem': Die erst im Jahre 1983 begonnene, von Bernd Witte herausgege bene historisch-kritische Gellert-Ausgabe "Christian Furchtegott Gellert. GesammeIte Schriften" ist noch nicht abgeschlossen, so daB nicht in jedem Fall, fur jeden zu zitie renden textual content, auf diese Ausgabe zurUckgegriffen werden kann. In der Sekundarliteratur der letzten Jahre spiegelt sich das wider: Hier wird querbeet aus den verschiedensten Ausgaben zitiert; ob dies der (N ach-)Druck der ersten Gesamtausgabe 1769-1774 ist, die Klee-Ausgabe - seit 1839 in complete, jeweils veranderten Auflagen erschienen -, die neue historisch-kritische Ausgabe, verschiedenste Briefausgaben, Gellertsche EinzeI ausgaben, deren Reprints, zeitgenossische Nachdrucke oder gar altere 'Gesammelte Werke in einem Band'. Vor allem die Arbeit mit alteren Gellert-Ausgaben aus dem 19. Jahrhundert leidet nicht zuletzt unter der fehlenden Texttreue; dies gilt nicht nur fur 'Bereinigungen' der Gellertschen Rechtschreibung und Interpunktion. Uberdies stiftet das Zitieren aus zahllosen, verschiedenen Ausgaben Verwirrung, etwa beim Auffinden bestimmter Textstellen in einer jeweils anderen Ausgabe. (Gleiches gilt sicherlich fur Goethe, Schiller, Lessing, Klopstock, Wieland oder Gottsched - Autoren, deren Werke im Laufe der Zeit immer neue Ausgaben, auch wissenschaftlicher paintings, erfuhren, ohne daB eine neue eine jeweils altere grundsatzlich abgelost hatte. ) GemaB der philologischen Konvention, wenn immer moglich auf wissenschaftliche, historisch-kritische Ausgaben zurUckzugreifen, wurde in dieser Arbeit versucht, das MaB an eventuell auftretender Verwirrung so gering wie moglich zu halt en.

Show description

Read or Download Gellerts Briefpraxis und Brieflehre: Der Anfang einer neuen Briefkultur PDF

Similar german_10 books

Kognition im Umraum by Mark May (auth.) PDF

Wie werden räumliche Informationen in Situationen verarbeitet, in denen sich der Akteur in einer realen, vorgestellten oder simulierten Umgebung aufhält oder bewegt? Welchen Beitrag leisten visuelle, auditive, vestibuläre und andere Systeme zur Orientierung im Raum? Wie wird die Rauminformation im Gedächtnis repräsentiert und über fortgesetzte Eigenbewegungen aktualisiert und integriert?

Additional resources for Gellerts Briefpraxis und Brieflehre: Der Anfang einer neuen Briefkultur

Sample text

Und wie bei seinen Vorgangem geht die Klage einher mit dem Hinweis, daB die Franzosen, Englander, auch die Italiener auf diesem Gebiet doch urn so vieles fortschrittlicher seien; 18 so deutet Gellert auf die in Deutschland zum Stilvorbild erhobene franzosische Epistolograpbie und den englischen Briefroman bin. In den Kreisen des Adels ist es bis dato nicht nur bei offiziosen Schreiben usus, sich der franzosischen Sprache zu bedienen. Bezeichnend hierfur ist die erstaunte AuBerung der Jungfer Kulmus gegeniiber ihrem spateren Gatten Gottsched in einem Brief aus dem Jahre 1730: Aber warum wollen Sie mir nicht erlauben, daB ich franzosisch schreibe?

Aufl. 59). 122 Albrecht von Haller: C. F. l66. 34 Beforderung" des "deutsche[n] Geschrnack[s] in Briefen" habe sich Gellert "nicht wenig verdient" gemacht. 123 Dennoch gab es in der Forschung schon immer Hinweise darauf, daB die Gellertsche Briefpraxis, gerade auch hinsichtlich ihrer sozialpraktischen Wirkung, von einiger Bedeutung war. Christian Garve l24 kommt in seiner friihen Gellert-Apologie "Vermischte Anmerkungen tiber Gellerts Moral, dessen Schriften tiberhaupt, und Charakter" auch auf den Briefschreiber Gellert zu sprechen: Sein Beyspiel und sein Rath hielten eine Menge junger Leute, die ihm naher bekannt worden waren, von Ausschweifungen zuriick, und gewohnten sie zur Arbeitsamkeit und Ordnung.

II Dabei erweist sich auch Gellerts Briefpraxis als auf gerade jene Diskurse gegriindet,12 nicht zuletzt so kann er Brieflehre und Briefpraxis zur Deckung bringen. Doch ist selbstverstandlich nicht die tatsachliche Leistung Gellerts zu ubersehen: die Prasentation eines Stoffes in leicht faBlicher Form, der zuvor durch das ParagraphenmaBige ebenso unzeitgemaB wie abschreckend wirkte, die Pointierung und Bundelung sprachtheoretischer wie sozial-philosophischer Standpunkte, vor allem aber auch die Verbreitung seiner An- und Absichten durch seine praktische Korrespondenztatigkeit.

Download PDF sample

Gellerts Briefpraxis und Brieflehre: Der Anfang einer neuen Briefkultur by Rafael Arto-Haumacher


by Brian
4.2

Rated 4.96 of 5 – based on 21 votes