Internationale Migration. Flucht und Asyl by Dr. Franz Nuscheler (auth.) PDF

By Dr. Franz Nuscheler (auth.)

ISBN-10: 3322957462

ISBN-13: 9783322957467

ISBN-10: 3322957470

ISBN-13: 9783322957474

Inhalt
Das Buch hat drei Hauptteile: das internationale Migrations- undFluchtgeschehen als Weltordnungsproblem; die Asylpolitik im unfreiwilligenEinwanderungsland Deutschland; Herausforderungen an die deutsche undeuropäische Politik angesichts des in Ost und Süd wachsendenMigrationsdruckes.

Show description

Read or Download Internationale Migration. Flucht und Asyl PDF

Similar german_10 books

Download e-book for iPad: Kognition im Umraum by Mark May (auth.)

Wie werden räumliche Informationen in Situationen verarbeitet, in denen sich der Akteur in einer realen, vorgestellten oder simulierten Umgebung aufhält oder bewegt? Welchen Beitrag leisten visuelle, auditive, vestibuläre und andere Systeme zur Orientierung im Raum? Wie wird die Rauminformation im Gedächtnis repräsentiert und über fortgesetzte Eigenbewegungen aktualisiert und integriert?

Extra info for Internationale Migration. Flucht und Asyl

Example text

Es wird auch aus dem Süden keine "neue Völkerwanderung" geben. Es mag im Maghreb schon bald ein Migrationspotential von 30 Millionen Menschen geben, wie französische Dembgraphen vorausgesagt haben. Aber auch ihr bevorzugtes Zielland Frankreich hat die Zuwanderung praktisch auf Null gesenkt. Fast alle europäischen Staaten reagierten auf das sprunghafte Ansteigen der Zahlen von Asylbewerbern zu Beginn der 90er Jahre mit Abwehrmaßnahmen zunächst durchaus erfolgreich. Dieser kurzfristige Abschreckungserfolg könnte den fatalen Irrtum nähren, daß der Migrationsdruck auch langfristig durch Abdichtung der Außengrenzen abgewehrt werden kann.

Die internationale Staatengemeinschaft war auf die rwandische Tragödie nicht vorbereitet, obwohl sie nicht überraschend kam. Sie verschloß auch die Augen vor den Massakern im benachbarten Burundi, die einer ähnlichen Konfliktlage entspringen. Wenn Prävention überhaupt einen Sinn haben soll, wäre sie hier dringend erforderlich. Somalia und Rwanda haben die Bedeutung des "CNNFaktors" demonstriert, d. h. die Staaten werden erst dann aktiv, wenn Fernsehbilder in der Öffentlichkeit den Ruf nach Handeln verstärken.

Diese Zahl stieg bis 1992 auf etwa 13 Millionen an. Davon kamen über acht Millionen aus Drittstaaten. Seit Mitte der 70er Jahre nahm die Zahl der angeworbenen Arbeitsmigranten ab und die Zahl der nachziehenden Familienangehörigen, der in den Zuwanderungsländern geborenen Kinder und der Asylsuchenden zu. 000 im Jahre 1992, wobei zwei Drittel der Asylanträge in Deutschland gestellt wurden (vgl. Tab. 2). ) Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Griechenland Großbritannien Italien Niederlande Norwegen Österreich Portugal Spanien Schweden Schweiz 1980 2,7 0,2 107,8 1984 3,7 4,3 35,3 18,8 21,6 0,8 4,2 4,6 2,6 0,3 7,2 0,2 1,1 12,0 7,4 9,9 1,3 0,1 9,3 1,6 6,1 1986 7,6 9,3 99,7 0,1 26,2 4,3 5,7 6,5 5,9 2,7 8,6 0,1 2,8 14,6 8,5 1988 4,5 4,7 103,1 0,1 34,3 9,3 5,7 1,4 7,5 6,6 15,8 0,3 4,5 19,6 16,7 1990 13,0 5,3 193,1 2,7 54,8 4,1 38,2 3,6 21,2 4,0 22,8 0,1 8,6 29,4 35,8 1992 17,6 13,9 438,0 3,6 28,9 2,0 24,5 2,6 17,1 5,2 16,2 0,6 11,7 83,2 18,1 1993 26,9 14,3 322,8 2,0 27,6 0,9 22,4 1,5 35,4 12,9 >4,7 2,1 13,8 37,6 24,7 a nur EU -Staaten Quellen: OECD (SOPEMI) 199211993; UNHCR-Regionalbüro Europa 1994.

Download PDF sample

Internationale Migration. Flucht und Asyl by Dr. Franz Nuscheler (auth.)


by Brian
4.3

Rated 4.68 of 5 – based on 14 votes