Kooperation als gelebte Praxis: Steuerungshandeln in - download pdf or read online

By Diana Düring

ISBN-10: 3531177966

ISBN-13: 9783531177960

Innerhalb der Reformprogrammatik einer flexiblen und/oder integrierten und/oder sozialraumorientierten Jugendhilfe werden kooperative Steuerungsformen als leistungsfähigere Alternativen zu Markt und Bürokratie beschrieben. Dennoch ergibt sich die Frage, wie sich der programmatische Kern kooperativer Steuerung in den Handlungspraxen der Fachkräfte aktualisiert. Auf foundation einer Fallstudie zu sogenannten 'Sozialraumteams' in zwei Kommunen erfolgt eine empirisch gegründete Annäherung an diese spezifische Steuerungsweise. Deutlich wird, wie Professionelle unter vorgegebenen Bedingungen ihre Praxis aktiv gestalten und wie sich Steuerungsabsichten über eine interaktiv hergestellte Praxis brechen und zugleich realisieren können.

Show description

Read Online or Download Kooperation als gelebte Praxis: Steuerungshandeln in Sozialraumteams der Kinder- und Jugendhilfe PDF

Best german_1 books

Extra info for Kooperation als gelebte Praxis: Steuerungshandeln in Sozialraumteams der Kinder- und Jugendhilfe

Example text

Diesem folgen mehrere Referenten- bzw. Regierungsentwürfe – ausführlich dazu Trapper 2002, Merchel 2003a. 36 2 Ausgangspunkte und Kontextualisierungen neu strukturiert werden. Obwohl die Neue Steuerung zunächst (nur) als Modernisierungsprojekt des kommunalen Staates konzipiert war, geht sie im Verlauf über Management- und Organisationsfragen zur öffentlichen Verwaltung hinaus, trifft sich dabei mit Diskursen zur Modernisierung des (Wohlfahrts-)Staates insgesamt und wird mit dem Governance-Konzept (korrigiert) fortgeführt.

Ob jedoch mikroökönomische Techniken tatsächlich eine Steigerung bzw. 46 Diese beziehen sich vor allem auf die ,unzureichend ausgeübte‘ Steuerungsfunktion des JHA. Kritisiert wird, dass der JHA vielfach nur als Verteiler der Finanzausstattung für freie Träger und andere Akteure bzw. Akteurinnen der Jugendhilfe fungiert und dabei auch noch – quasi als ,Neben- oder Spätfolge‘ korporatistischer Traditionen – tendenziell starke und etablierte Träger gegenüber schwachen und neuen Trägern bevorzugt (vgl.

Zentrale Elemente sind dabei Produktorientierung, Kontraktmanagement und Controlling. Diese gelten als Grundpfeiler einer outputorientierten Leistungssteuerung, welche die als einseitig und intransparent klassifizierten, zentralistischen Steuerungsinstrumente ablösen soll. Der outputorientierten Leistungssteuerung inhärent ist wiederum die Orientierung am Markt, am Wettbewerb sowie am Kunden (vgl. , Jann 2005). Des Weiteren lässt sich eine Konjunktur der Themen Qualität und Wirkungen nachzeichnen.

Download PDF sample

Kooperation als gelebte Praxis: Steuerungshandeln in Sozialraumteams der Kinder- und Jugendhilfe by Diana Düring


by Paul
4.5

Rated 4.12 of 5 – based on 6 votes