Download e-book for kindle: Patterns kompakt: Entwurfsmuster für effektive by Karl Eilebrecht, Gernot Starke

By Karl Eilebrecht, Gernot Starke

ISBN-10: 3827425255

ISBN-13: 9783827425256

Styles kompakt fasst die wichtigsten Entwurfsmuster zusammen, die Sie f?r Software-Entwicklung ben?tigen. Software-Entwickler, -Architekten und -Designer finden darin effektiv anwendbare L?sungen f?r t?gliche Entwurfsprobleme. Die dritte Auflage haben wir f?r Sie um aktuelle styles erweitert und komplett ?berarbeitet. Das Buch gliedert styles anhand typischer Aspekte des Software-Entwurfs: Basismuster f?r mehr Flexibilit?t und Wartbarkeit Pr?sentation Kommunikation & Verteilung Integration Persistenz styles kompakt richtet sich an Praktiker: Software-Entwickler, -Designer, -Architekten und alle, die einen praxisorientierten ?berblick zu Entwurfsmustern ben?tigen. Auf der Webseite zum Buch (www.patterns-kompakt.de) finden Sie erg?nzende Informationen, Quellcode zum obtain sowie Beschreibungen weiterer Muster. „Ein hervorragend strukturiertes Einstiegswerk."Dr. Stephan Wendler, blueCarat AG, K?ln

Show description

Read or Download Patterns kompakt: Entwurfsmuster für effektive Software-Entwicklung 3. Auflage PDF

Similar german_1 books

Additional resources for Patterns kompakt: Entwurfsmuster für effektive Software-Entwicklung 3. Auflage

Example text

Lösung Führen Sie einen Pool (Object Pool) ein, aus dem die Instanzen (ReusableObject) für die Benutzung entnommen und an den sie anschließend zurückgegeben werden. Sie werden dort erneut initialisiert und bei Bedarf an den nächsten Client ausgegeben. * << uses >> 1 ObjectPool acquireInstance() : ReusableObject returnInstance(Reusable Object instance) ... * operation() Im Beispiel können die aufwendig erstellten Builder beliebig oft wiederverwendet werden. Die Anzahl gleichzeitig existierender Instanzen können Sie über die Poolgröße und das Poolverhalten steuern.

Eine konkrete Implementierung (ConcreteVisitor) verfolgt den Zweck, eine bestimmte Operation auf den Elementen der Struktur auszuführen. visit(this) accept(Visitor visitor) ConcreteElementA ConcreteElementB accept(Visitor visitor) accept(Visitor visitor) Zur Laufzeit wird die Struktur traversiert, wobei der Besucher via accept(Visitor) nacheinander an jedes Element übergeben wird. Die 53 Verhaltensmustert accept(Visitor)-Methode übergibt das Element (this) dann über die passende visit(Elementtyp)-Methode an die Implementierung des Visitors.

GoF]). Andererseits führen Sie damit eine unnötige Redundanz ein, wobei sich gerne Tippfehler einschleichen. Beachten Sie auch, dass Refactoring-Werkzeuge häufig nicht in der Lage sind, die Typinformation im Methodennamen zu erkennen und zu ersetzen. Bei einer Namensänderung (z. B. zu PhotoElement statt ImageElement) wird dann unbemerkt die Konvention verletzt (im Beispiel visitImageElement(PhotoElement concreteElement)). Bei der Verwendung des Visitor-Musters ist es von zentraler Bedeutung, dass Sie sich Gedanken machen, wer die Traversierung übernehmen soll.

Download PDF sample

Patterns kompakt: Entwurfsmuster für effektive Software-Entwicklung 3. Auflage by Karl Eilebrecht, Gernot Starke


by Jeff
4.3

Rated 4.89 of 5 – based on 23 votes